Verrentung

Gebundenes Kapital wird wieder „flüssig“
Mit einer Immobilie sind Sie „steinreich“ und haben in eine sichere Geldanlage investiert. Dennoch sind viele Immobilienbesitzer knapp bei Kasse. Vielleicht müssen auch Sie jetzt als Rentner feststellen: „Ich habe über viele Jahrzehnte gearbeitet, um im Alter versorgt zu sein. Und jetzt ist trotzdem nicht genug Geld da, um mir ein bisschen was zu gönnen.“
 
Das Problem ist, dass das Kapital in der Immobilie gebunden ist. Es ist sozusagen nicht flüssig, nicht mobil. Mithilfe einer Immobilienrente können Sie das Geld aktivieren und erhalten quasi eine lebenslange Zusatzrente. Diese können Sie für die Dinge nutzen, die Sie sich für Ihren Lebensabend vorgenommen hatten oder schon immer mal tun wollten.
 

Die 7 wichtigsten Vorteile einer Immobilienverrentung

Von einer Immobilienrente profitieren Sie gleich mehrfach:
 
1. Mehr Geld zur Verfügung: Mithilfe des Verrentungskapitals aus Ihrer Immobilie erhalten Sie zusätzlich zur Altersrente jeden Monat, Jahr für Jahr eine regelmäßige Rente – in den meisten Fällen lebenslang.
2. Optimal zugeschnitten: Für Ihre Immobilienrente wird die optimale Variante mittels einer Analyse herausgefunden. Dabei werden Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Möglichkeiten berücksichtigt.
3. Tschüss Resthypothek: Mit den Rentenzahlungen werden Resthypotheken abgelöst oder verrechnet. Das bedeutet für Sie, dass Sie sich endlich die monatlichen Zins- und Tilgungszahlungen an die Bank sparen können.
4. Sicherung des sonstigen Vermögens: Mit dem Eintrag im Grundbuch ist die Haftung auf den Wert der Immobilie beschränkt. So kann nicht auf Ihre persönlichen Ersparnisse oder die Rente zugegriffen werden.
5. Alles läuft von selbst: Sollten Einheiten Ihrer Immobilie vermietet sein, bekommen Sie dafür einen monatlichen Festbetrag. Dafür entfällt für Sie jeglicher Verwaltungsaufwand oder Ärger mit den Mietern.
6. Kein Umzug und keine Umgewöhnung: Sie können solange Sie möchten in Ihrem liebgewordenen Zuhause bleiben, denn im Grundbuch wird zu Ihren Gunsten ein lebenslanges Wohnrecht eingetragen.
7. Sorgenfreier Lebensabend: Durch entsprechende notarielle Absicherungen im Grundbuch oder auch Rückfall-/Wertsicherungs-Klauseln sind Ihre Ansprüche und Wünsche und damit eine sorgenfreie Zukunft abgesichert.
 




 

Wie hoch ist das Verrentungspotenzial Ihrer Immobilie?

Um in den Genuss einer Immobilienverrentung zu kommen, gibt es verschiedene Verrentungsarten. Das sind die wichtigsten:

  • Genossenschaftsrente
  • Leib- oder Zeitrente (Verkauf auf Rentenbasis)
  • Rentenhypothek
  • Stiftungsrente
  • Umkehrhypothek
  • abgesicherte Direktrente

Wir unterstützen Sie dabei auf vielfältige Weise:

  • ermitteln des Verrentungspotenzials Ihrer Immobilie
  • berechnen der verschiedenen Immobilienrenten
  • erarbeiten einer für Sie maßgeschneiderten Verrentungs-Variante
  • erstellen der Vertragsentwürfe
  • erarbeiten der Vorlagen für den Notar

Am besten nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf und lassen sich umfassend über die Immobilienrente informieren. Wir freuen uns darauf, Sie bei einer sicheren und zusätzlichen Finanzierung Ihres Lebensabends zu unterstützen.